Wenig erfolgreiches Wochenende für die TGS Faustballer

Am vergangenen Sonntag bestritt die U16 männlich Mannschaft der TGS Seligenstadt ihren letzten Spieltag. Nachdem man vorher wenig zustande gebracht hatte, wollte sich die Mannschaft am letzten Spieltag von ihrer besseren Seite zeigen. Zwar wurde das erste Spiel gegen Offenbach verloren, aber mit 11:13 und 12:14 Sätzen war eine Besserung zu erkennen. Im zweiten Spiel gegen Langen wurde dann der erste Sieg mit 11:7 und 12:10 eingefahren. Zum Abschluss gegen Rendel war man dann wieder im alten Trott. Beide Sätze wurden verloren (5:11, 3:11), und Rendel mit wenig Gegenwehr der Sieg überlassen.

Mit Personalproblemen fuhren die Männer am Wochenende zu ihrem Spieltag nach Groß-Rohrheim. Ohne den etatmäßigen Angreifer Nils Kempe fuhr die TGS Seligenstadt zum 3. Spieltag der Bezirksliga nach Groß-Rohrheim. Der Dauerregen, der den gesamten Vormittag anhielt, machte den verbliebenen fünf Seligenstädtern Faustballern das Leben zusätzlich schwer. Dank der herausragenden Abwehrarbeit auf Seiten der TGS gelang es den TV Oberlaudenbach glatt in zwei Sätzen zu bezwingen. Im zweiten Spiel setzen die Hausherren von VfB Groß-Rohrheim die Seligenstädter Mannschaft zunehmend unter Druck, so dass Aushilfsschlagmann Sebastian Gronau zu selten punkten konnte. Daher ging diese Partie knapp aber verdient verloren.

Auch an ihrem 3. Spieltag gelang der zweiten Frauenmannschaft kein Sieg. Vor heimischer Kulisse musste man sich mit den Gegnern aus Merkenbach und Tiefenthal auseinander setzen. Das erste Spiel gegen Merkenbach war eine klare Angelegenheit für die Gäste. Mit 1:3 Sätzen (8:11, 11:13, 11:8 und 8:11) konnte der Gast den Sieg für sich verbuchen. Im zweiten Spiel wurde das Ganze dann spannender. Nach einer sehr guten Leistung musste man sich nur knapp mit 2:3 Sätzen (15:14, 15:14, 8:11, 6:11, 11:13) geschlagen geben. Im Rückspiel gegen Tiefenthal war etwas die Luft raus, und der Gegner gewann mit 3:1 Sätzen (11:6, 8:11, 11:8, 11:5).

Auch die Erste Frauenmannschaft spielte in der 2. Bundesliga West leider erfolglos. Die TGS Mannschaft startete den 4. Spieltag in Käfertal mit einem schnellen Spiel gegen den TV Obernhausen. 3 Sätze gingen an die Gegnerinnen, jedoch zeigten sich unsere Spielerinnen in jedem Satz etwas sicherer. Obernhausen gewann 11:3, 11:5 und 11:6. Im 1. Satz des 2. Spiels gegen den TB Oppau lief es noch nicht ganz so rund. Seligenstadt unterlag 4:11. Im 2. Satz wurde hart gekämpft, jedoch knapp mit 14:15 erneut verloren. Auch im 3. Satz reichte die Leistung unserer Spielerinnen nicht aus und Oppau gewann 11:6. Beim nächsten Spieltag am 19.06. in Obernhausen wird sich zeigen, ob die Seligenstädterinnen ihren momentanen 7. Platz in der Tabelle verbessern können. Gegen den Tabellenersten TV Käftertal wird es sehr schwierig, gegen den TB Oppau allerdings werden sich trotz der Niederlage am letzten Wochenende mehr Chancen erhofft.