Faustballer starten in die Freisaison

Nachdem der erste Spieltag in der 2. Bundesliga nicht sehr erfolgreich war, hoffte man am zweiten Spieltag auf mehr Glück. Beim 2. Spieltag der Freiluft-Saison in Pfungstadt konnten sich die fünf Spielerinnen der TGS nicht gegen ihren ersten Gegner, den VfL Kirchen, durchsetzen. Kirchen ging in jedem Satz zu Beginn mit 2 Punkten in Führung, die unsere Faustballerinnen nicht aufholen konnten. Die ersten beiden Sätze endeten 11:8, der letzte Satz 11:7 für Kirchen. Im 2.Spiel gegen den Gastgeber TSV Pfungstadt reichte es trotz einer wesentlichen Leistungssteigerung nicht für einen Sieg. Die hart umkämpften Sätze endeten 11:6, und zweimal 11:7 für Pfungstadt. Am nächsten Spieltag in Koblenz (05.06.) wird die Mannschaft wieder mit 10 Spielerinnen komplett sein und versuchen, diesmal einen, oder zwei, Siege mitheimzunehmen.

Auch in der Verbansliga Hessen verlief der erste Spieltag für die zweite Frauenmannschaft nicht erfolgreich. Mit einer verletzten Hauptangreiferin hatte man dem jeweiligen Gegner wenig Paroli zu bieten. So wurden beide Partien, trotz guter Abwehrleistungen, verloren. Die Ergebnisse: Seligenstadt – Bleidenstadt 0:3 (6:11, 4:11, 6:11), Seligenstadt – Merkenbach 0:3 (6:11, 3:11, 5:11).

Nach dem Ausfall einiger wichtiger Spieler, tat sich auch die männliche U16 an ihrem ersten Spieltag sehr schwer. Trotz aller Bemühungen konnte man zu Beginn der Feldsaison keinen Sieg erringen. Die Ergebnisse der Spiele: Seligenstadt – Offenbach 0:2 (7:11, 6:11), Seligenstadt – Langen 0:2 (4:11, 6:11), Seligenstadt – Rendel 0:2 (12:14, 2:11).

Einen wesentlich besseren Start hatten hier die U14 Mannschaften. Zum Start in die Freiluftsaison mussten die beiden TGS Teams am Samstag in Pfungstadt gegen Offenbach , Gastgeber Pfungstadt und im direkten Duell untereinander um Punkte kämpfen.   Beide TGS Mannschaften lösten ihre Aufgaben mit Bravour und übernahmen jeweils die Tabellenführung in der jeweiligen Wertung. Die Jungs die mit Konstantin Böhnke, Marc Merker, Tom Omphalius, Simon Rickert, Zeno Schönberg, Franz Stegmann sowie Fabio Weise ins Rennen gingen konnten sich mit drei klaren Siegen schadlos halten. TGS m – TGS w = ( 9:11; 11:9; 11:5), - Offenbach = (11:6; 11:7), - Pfungstadt = (11:3; 11:6). Die jungen Damen die durch ihre Trainerin Lisa Kempe sehr gut eingestellt in die Matches gingen mussten allerdings in allen Partien über drei Sätze gehen. Bis auf das direkte Duell der TGS Mannschaften welches knapp verloren ging konnten sie allerdings mit starker kämpferischer Einstellung zwei Siege auf der Habenseite verbuchen. Mit Siegeswillen und guter Moral hat die junge Mannschaft jeweils einen Satzrückstand gegen Offenbach und gegen Pfungstadt noch in einen Sieg drehen können. Mit dieser Einstellung der Mannschaft kann das Trainerteam zuversichtlich nach Vorne blicken. Die Ergebnisse: TGS w –TGS m = (11:9; 9:11; 5:11), - Offenbach =(9:11; 11:4; 11:9), - Pfungstadt = (6:11; 12:10; 14:12). Es spielten: Josefin Bergmann, Joanna Sator, Neele Warnicki, Clara Benz, Lea Kunz und Julia Tielcke.