Bundesliga Damen kämpfen um den Klassenerhalt

Am 18.12.2016 war der 5. Spieltag der 2. Bundesliga West der Frauen in Seligenstadt. Mit einer ansprechenden Leistung konnten die Frauen der TGS-Seligenstadt ihren ersten Sieg verbuchen. Zu Gast waren an diesem Spieltag die Mannschaften vom TV Bretten und dem TB Oppau. Im ersten Spiel gegen Bretten war die Mannschaft zwar bemüht, verlor allerdings durch zu viele Eigenfehler das Spiel. Trotz deutlicher Führung in den ersten beiden Sätzen musste man dem Gegner das Spiel mit 3:0 Sätzen (10:12, 10:12 8:10) überlassen. Im zweiten Spiel gegen den TB Oppau wurde der erste Satz verschlafen, mit 7:11 an den Gegner verschenkt. In Den nächsten Sätzen zeigte die Mannschaft mehr Konzentration und Kampfgeist, und konnte am Ende das Spiel mit 3:1 Sätzen (7:11, 11:8, 13:11, 11:6) für sich entscheiden. Damit ist der Grundstein für den Klassenerhalt gelegt. Wenn die Mannschaft diese Leistung beibehalten kann, sollte der Klassenerhalt gesichert sein.

 


2. Frauenmannschaft der TGS glücklos

An ihrem zweiten Spieltag in der Hessenliga konnten die Frauen der 2. Mannschaft leider nicht punkten. Beide Spiele wurden vor heimischem Publikum verloren. Im ersten Spiel gegen Merkenbach wurden zu viele Eigenfehler begangen, und das Spiel ging mit 3:0 Sätzen (9:11, 7:11, 6:11) an den Gegner. Beim zweiten Spiel hatte man die TSG Tiefenthal, gegn die man am letzten Spieltag Sang und Klanglos unterlag, als Gegner. Hier sah das Ganze schon etwas besser aus. Den ersten Satz konnte man mit 11:7 für sich entscheiden. In den Sätzen zwei und drei setzte sich der Gegner mit 11:9 und 11:3 durch. Im vierten Satz besann man sich auf seine kämpferischen Qualitäten, und gewann mit 11:5. Der entscheidende fünfte Satz verlief für die TGS-Mädels etwas glücklos. Wichtige Punkte konnten nicht gesetzt werden, so das der Satz am Ende mit 11:7 an Tiefenthal ging. Somit gewann Tiefenthal das Spiel mit 3:2 Sätzen. Trotz dieser beiden Niederlagen ist ein Aufwärtstrend zu erkennen, und gibt Hoffnung doch noch den zweiten Tabellenplatz zu erreichen kann.

 


U14 Mannschaft ist Hessenmeister

Auch am letzten Spieltag gingen die Jungs und Mädels der U14 Mannschaft als Sieger vom Platz, und wurden Hessenmeister. Im Spiel gegen Offenbach wurde die Mannschaft wenig gefordert, und verbuchte einen nie gefährdeten Sieg mit 11:2 und 11:3 Sätzen nach Hause. Im zweiten Spiel gegen die weibliche Mannschaft des TSV Pfungstadt war schon mehr Einsatz gefordert. Auch dieses Spiel wurde am Ende mit 11:8 und 11:5 Sätzen gewonnen. Damit wurde die Mannschaft mit 16:0 Punkten Hessenmeister, und ist für die Westdeutschen Meisterschaften am 28./29.1.2017 qualifiziert.

Weniger erfolgreich waren die Frauen der Bundesligamannschft. Letzten Sonntag konnten die Faustballerinnen beim Spieltag in Pfungstadt leider erneut nicht mit einem Sieg heimfahren. Im ersten Spiel gegen den TV Öschelbronn taten die Spielerinnen sich schwer, Punkte zu machen. Die drei Gewinnsätze gingen mit 11:5. 11:5 und 11:3 jeweils an die Gegnerinnen. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber TSV Pfungstadt konnten sie jedoch zeigen, was sie können. Nach einer Niederlage im ersten Satz folgte eine Aufholjagd mit zwei gewonnen Sätzen. Insgesamt ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen, das sie wieder nicht für sich entscheiden konnten, da das letzte gewisse Etwas fehlte. Seligenstadt verlor nach fünf Spielsätzen 11:8, 11:13, 10:12, 11:7 und 11:7.

 


Erneute knappe Niederlage für TGS-Faustballerinnen

Auch beim zweiten Spieltag der 2. Bundesliga West konnten sich die TGS-Faustballerinnen nicht durchsetzen. Der erste Satz gegen den TV Oberhausen startete wieder etwas schläfrig, der Rückstand konnte jedoch aufgeholt werden. Seligenstadt führte sogar mit 10:8, konnte den finalen Punkt zum Satzgewinn jedoch nicht verwirklichen und verlor 10:12. Die nächsten beiden Sätze wurden auch nicht besser, somit ginge sie 11:4 und 11:6 an die Gegnerinnen.

Im zweiten Spiel gegen den TV Langen wurde ein Sieg angestrebt, das Ziel konnte jedoch aufgrund zu vieler Eigenfehler auf jeder Position nicht erreicht werden. Die Sätze endeten 11:7, 11:8. 11:8 für die Gegnerinnen.

Beim nächsten Spieltag am 4.12. in Pfungstadt hoffen unsere Faustballerinnen auf den ersten Sieg, der immer notwendiger wird.

 


U14 weiterhin ungeschlagen / Guter Start für 2. Frauenmannschaft

Am Samstag, den 19.11.2016 wurde der zweite Spieltag der U14 Mannschaften in Seligenstadt ausgetragen. Die U14 Mannschaft der TGS-Faustballer gewann alle Spiele, und ist weiterhin ungeschlagen Tabellenführer ihrer Altersklasse in der Hessenliga. Die Gegner am zweiten Spieltag waren der TSV Pfungstadt und der TV Rendel. Im Spiel gegen Pfungstadt war die Mannschaft nicht so ganz bei der Sache, und hatte Mühe den 2:0 Satzerfolg (14:12; 11:6)nach Hause zu bringen. Gegen Rendel sah das Ganze schon besser aus. Diese Spiel wurde deutlich mit 11:4 und 11:5gewonnen. Somit sind alle Voraussetzungen gegeben am letzten Spieltag in Rendel den Hessenmeistertitel nach Seligenstadt zu holen.

An ihrem ersten Spieltag am Sontag in der Verbandsliga Hessen musste sich die 2. Frauenmannschaft der TGS mit den Mannschaften von TGS Tiefenthal und Langen auseinander setzen. Durch zu viele Eigenfehler unterlag die Mannschaft im ersten Spiel, gegen Tiefenthal, deutlich mit 0:3 Sätzen (5:11, 6:11, 3:11). Hier wäre mehr zu erreichen gewesen. Auch im zweiten Spiel gegen Langen sah es am Anfang nicht viel besser aus. Die ersten beiden Sätze wurden mit 7:11 und 7:11 an den Gegner verschenkt. Im dritten Satz war dann eine Leistungssteigerung zu erkennen, und der Satz wurde 11:5 gewonnen. Mit diesem Aufwind im Rücken wurde um jeden Ball gekämpft und auch die Sätze vier und fünf gewonnen. Mit 2:2 Punkten ist die Mannschaft zweiter in der Tabelle. Am nächsten Spieltag in Seligenstadt (11.12.2016; Einhardschule) will man die nächsten Siege einbringen, um sich für die Aufstiegsspiel zur 2. Bundesliga zu qualifizieren.

 


Erste Spieltage der Seligenstädter Faustballer

Beim entscheidenden Spieltag in Seligenstadt konnte sich die männliche U16 der Faustballabteilung behaupten, und den Hessenmeister Titel verlustpunktfrei erringen. Damit ist die Mannschaft für die Westdeutschen Meisterschaften am 04./05. Februar 2017 qualifiziert. Während der Drittplatzierte TG Offenbach die TGS Mannschaft kaum vor Probleme stellte, war gegen die Mannschaft vom TV Rendel schon mehr gefordert. Hier stellte der gegnerische Schlagmann der Mannschaft doch die eine oder andere Herausforderung. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wurde aber auch das bewältigt, und das Team wurde verdient Hessenmeister. Am Meistertitel waren beteiligt: Franz Stegmann, Tom Omphalius, Leon Kleipa, Simon Rickert und Marcel Schmiedl.

Im Gegensatz dazu verlief der 1. Spieltag der TGS-Faustballerinnen in Bretten startete etwas träge, nahm jedoch zunehmend an Fahrt auf.Im ersten Satz gegen den TV Oppau verschenkten die Seligenstädterinnen die Führung und verloren 9:11. So verliefen auch die anderen beiden Sätze: Trotz einiger Verbesserungen und mehrfacher Führung konnte der Sack nicht zu gemacht werden und unsere Faustballerinnen unterlagen Oppau mit 9:11 und 6:11.Das 2. Spiel gegen den stärkeren Gegner TV Bretten sah schon viel besser aus. Die Seligenstädterinnen fanden schneller ins Spiel und zeigten sich mit großem Siegeswillen. Ein paar Abspracheprobleme in der Abwehr sowie nicht geholte kurze Bälle im Angriff führten leider dazu, dass sich erneut nicht durchgesetzt werden konnte. Die Sätze endeten 7:11, 8:11 und 9:11 für Bretten.

 


USA-Faustball-Nationalmannschaft U18 zu Gast in Hessen

Bericht

 


Frauenfaustball-Nationalmannschaft der USA zum Gastspiel in Seligenstadt

Am kommenden SO, den 17. Juli trifft die US-Nationalmannschaft der weiblichen Jugend U18 in Deutschland ein, um vom 20.-24.07. im bayerischen Eibach bei der Faustball-Weltmeisterschaft der Jugend anzutreten. Bei der seit 2006 erstmalig durchgeführten Weltmeisterschaft treten neben den USA und Titelverteidiger Deutschland die Teams aus Österreich, Schweiz und Brasilien an.
Zuvor gastiert das neu formierte US-Team bei der TGS Seligenstadt, um in einem Freundschaftsspiel gegen die Hessische Auswahlmannschaft erstmals internationale Erfahrung zu sammeln. Anschließend steht ein gemeinsames Grillen in geselliger Runde auf dem Programm. Am Montag wird die US-Delegation im Rathaus von Bürgermeister Dr. Bastian empfangen und nimmt an einer Stadtführung durch die historische Altstadt von Seligenstadt teil.
Das Testspiel findet am SO, 17.7 um 18:30 im Stadion Seligenstadt, Zellhäuser Straße 75 statt. Zuschauer sind herzlich Willkommen. Der Eintritt ist frei.

 


U14 und U18 weiblich Westdeutscher Vizemeister

Bericht

 


Verbleib in der 2. Bundesliga weiterhin unsicher

Beim Spieltag letzten Sonntag in Oppau konnten die Spielerinnen der 1. Mannschaft nicht vorzeitig den Ligaerhalt sichern. Im ersten Spiel gegen Pfungstadt war mehr drin als 7:11, 5:11 und 7:11 gegen den TSV Pfungstadt zu verlieren. Es wurde zwar gekämpft, aber durch einige Leichtsinnsfehler wurde es den Gegnerinnen zu einfach gemacht. Im 2. Spiel gegen den Vfl Kirchen sah es zunächst deutlich nach einem Sieg für unsere Seligenstädterinnen aus. Sie spielten gut abgestimmt und sicher, sodass sie souverän 11:6 gewannen. Die nachfolgenden 3 Sätze jedoch gingen alle an den Gegner. Kirchen gewann 11:7, 11:7 und 11:6. Entweder die Abwehr stimmte nicht oder die Angabe ging ins Aus bzw. in die Leine. Das war sehr schade, der Sieg wäre auf jeden Fall möglich und sehr wichtig gewesen. Nun muss am 17.07., dem letzten Spieltag, gegen den Tabellenletzten Dörnberg gewonnen werden, um auch im nächsten Jahr in der 2. Bundesliga spielen zu können. Dieser wird ein Heimspieltag sein. Im Anschluss, an den Punktspieltag wird die weibliche U18 Nationalmannschaft der USA, zur Vorbereitung für die WM in Eibach, einige Trainingsspiele gegen die U18 weiblich Hessenauswahl bestreiten. Anschließend wird es noch eine Willkommensparty für die US-Girls geben. Hierzu sind alle eingeladen, die sich diesen Einmaligen Event nicht entgehen lassen wollen.

 


2. Bundesliga

Am vergangenen Sonntag hatte die 1. Frauenmannschaft der TGS Faustballerinnen einen spannenden Spieltag in Obernhausen. Nach kurzem Warmspielen wurde im 1. Satz gegen den Tabellenzweiten TV Käfertal hart gekämpft. Es gelang sogar kurze Zeit die Führung, die jedoch nicht gehalten werden konnte und die Sätze endeten somit 11:6, 11:4 und 11:6 für den Gegner. Im 2. Spiel gegen den TB Oppau wollte mehr erreicht werden. Nach einem gutem Start im 1. Satz mit 4 Punkten Vorsprung gelang es den Spielerinnen nicht, diesen für sich zu beanspruchen. Oppau siegte mit 11:9. Im 2. und 3. Satz konnten die Seligenstädterinnen überzeugen und trotz anfänglichen Rückstands 15:14 und 11:7 gewinnen. Nun fehlte nur noch ein Satz zum Sieg. Oppau jedoch brachte eine stärkere Leistung und gewann Satz Nummer 4 11:9. Jetzt stand es 2:2 Sätze. Im letzten Satz zeigten sich unsere Faustballerinnen wiederholt stark, bauten zum Schluss jedoch etwas ab und verschenkten die anfängliche Führung des 5. Satzes und somit das gesamte Spiel. Oppau gewann den letzten Satz mit 13:11. Am 26.06. geht es in Oppau weiter, diesmal wird hoffentlich zum Klassenerhalt ein Sieg heimgebracht.

 


Wenig erfolgreiches Wochenende für die TGS Faustballer

Am vergangenen Sonntag bestritt die U16 männlich Mannschaft der TGS Seligenstadt ihren letzten Spieltag. Nachdem man vorher wenig zustande gebracht hatte, wollte sich die Mannschaft am letzten Spieltag von ihrer besseren Seite zeigen. Zwar wurde das erste Spiel gegen Offenbach verloren, aber mit 11:13 und 12:14 Sätzen war eine Besserung zu erkennen. Im zweiten Spiel gegen Langen wurde dann der erste Sieg mit 11:7 und 12:10 eingefahren. Zum Abschluss gegen Rendel war man dann wieder im alten Trott. Beide Sätze wurden verloren (5:11, 3:11), und Rendel mit wenig Gegenwehr der Sieg überlassen.

Mit Personalproblemen fuhren die Männer am Wochenende zu ihrem Spieltag nach Groß-Rohrheim. Ohne den etatmäßigen Angreifer Nils Kempe fuhr die TGS Seligenstadt zum 3. Spieltag der Bezirksliga nach Groß-Rohrheim. Der Dauerregen, der den gesamten Vormittag anhielt, machte den verbliebenen fünf Seligenstädtern Faustballern das Leben zusätzlich schwer. Dank der herausragenden Abwehrarbeit auf Seiten der TGS gelang es den TV Oberlaudenbach glatt in zwei Sätzen zu bezwingen. Im zweiten Spiel setzen die Hausherren von VfB Groß-Rohrheim die Seligenstädter Mannschaft zunehmend unter Druck, so dass Aushilfsschlagmann Sebastian Gronau zu selten punkten konnte. Daher ging diese Partie knapp aber verdient verloren.

Auch an ihrem 3. Spieltag gelang der zweiten Frauenmannschaft kein Sieg. Vor heimischer Kulisse musste man sich mit den Gegnern aus Merkenbach und Tiefenthal auseinander setzen. Das erste Spiel gegen Merkenbach war eine klare Angelegenheit für die Gäste. Mit 1:3 Sätzen (8:11, 11:13, 11:8 und 8:11) konnte der Gast den Sieg für sich verbuchen. Im zweiten Spiel wurde das Ganze dann spannender. Nach einer sehr guten Leistung musste man sich nur knapp mit 2:3 Sätzen (15:14, 15:14, 8:11, 6:11, 11:13) geschlagen geben. Im Rückspiel gegen Tiefenthal war etwas die Luft raus, und der Gegner gewann mit 3:1 Sätzen (11:6, 8:11, 11:8, 11:5).

Auch die Erste Frauenmannschaft spielte in der 2. Bundesliga West leider erfolglos. Die TGS Mannschaft startete den 4. Spieltag in Käfertal mit einem schnellen Spiel gegen den TV Obernhausen. 3 Sätze gingen an die Gegnerinnen, jedoch zeigten sich unsere Spielerinnen in jedem Satz etwas sicherer. Obernhausen gewann 11:3, 11:5 und 11:6. Im 1. Satz des 2. Spiels gegen den TB Oppau lief es noch nicht ganz so rund. Seligenstadt unterlag 4:11. Im 2. Satz wurde hart gekämpft, jedoch knapp mit 14:15 erneut verloren. Auch im 3. Satz reichte die Leistung unserer Spielerinnen nicht aus und Oppau gewann 11:6. Beim nächsten Spieltag am 19.06. in Obernhausen wird sich zeigen, ob die Seligenstädterinnen ihren momentanen 7. Platz in der Tabelle verbessern können. Gegen den Tabellenersten TV Käftertal wird es sehr schwierig, gegen den TB Oppau allerdings werden sich trotz der Niederlage am letzten Wochenende mehr Chancen erhofft.

 


U14 weiblich und männlich Hessenmeister

An ihrem letzten Spieltag konnten die beiden Mannschaften der TGS Faustballabteilung den Hessenmeistertitel für sich verbuchen. Beide Teams belegen mit 10:2 Punkten den ersten Platz in der Endabrechnung. Nachdem am ersten Spieltag die Mädels von den Jungs mit 2:1 Sätzen besiegt wurden, konnten die Damen das Ergebnis am zweiten Spieltag Umdrehen, uns mit 2:1 Sätzen gegen die „Herrn der Schöpfung“ gewinnen. Danach verlief alles erwartungsgemäß, und die beiden Spiele gegen Pfungstadt (2:0 Sätze) und Offenbach (2:1Sätze) wurden klar gewonnen. Damit waren die U14 Mädels Hessenmeister. Nach der Auftaktniederlage gegen die Mädels besannen sich die Herren auf ihre Qualitäten, und verwiesen Offenbach und Pfungstadt in die Schranken. Somit war auch hier der Hessenmeistertitel gesichert. Damit sind beide Mannschaften für die Westdeutschen Meisterschaften qualifiziert, und kämpfen um das Ticket zur Deutschen Meisterschaft.

Mit nur vier Spielerinnen musste die zweite Damenmannschaft, in der Hessenliga, zu ihrem zweiten Spieltag antreten. Trotz der Unterbesetzung machten die vier Damen (Lisa Kempe, Wiktoria Wirth, Tina Omphalius, Ann-Katrin Merker) ihren Gegnerinnen das Leben schwer. Zwar verlor man das erste Spiel mit 0:3, allerdings musste Langen 2 einiges tun um das Spiel mit 11:8, 15:14 und 15:13 zu gewinnen. Auch im zweiten Spiel gegen Langen 1 brachten die Spielerinnen aus seligenstadt den Gegner an den Rand einer Niederlage. Auf Grund einer hervorragen kämpferischen Leistung zwang man den Gegner zu fünf Sätzen (6:11, 6:11, 12:10, 11:7, 4:11), und verlor am Ende nur knapp mit 2:3 Sätzen. Im Rückspiel gegen Langen 2 war dann etwas die Luft raus, und die Mannschaft verlor mit 0:3 Sätzen.

Auch bei den Frauen der ersten Mannschaft in der zweiten Bundesliga West war ein aufwärtstrend zu erkennen. Am 3. Spieltag in Koblenz konnten die Seligenstädterinnen gegen den TV Dörnberg ihren 1. Sieg heimbringen. Das Spiel endete 3:0 Sätze für die TGS (15:14, 13:11,11:7). Im 2. Spiel gegen den sehr starken Tabellendritten TuS RW Koblenz verloren die TGS-lerinnen zwar, zeigten sich jedoch von sehr kämpferischer und ausdauernder Seite, wodurch sie im letzten Satz sogar 6 Punkte erzielen konnten. Die 3 Spielsätze endeten 11:1, 11:3, 11:6 für Koblenz. Auf den nächsten Spieltag am 12.06. in Käfertal schauen wir gespannt und hoffen auf noch mehr erfolgreiche Spiele.

 


Faustballer starten in die Freisaison

Nachdem der erste Spieltag in der 2. Bundesliga nicht sehr erfolgreich war, hoffte man am zweiten Spieltag auf mehr Glück. Beim 2. Spieltag der Freiluft-Saison in Pfungstadt konnten sich die fünf Spielerinnen der TGS nicht gegen ihren ersten Gegner, den VfL Kirchen, durchsetzen. Kirchen ging in jedem Satz zu Beginn mit 2 Punkten in Führung, die unsere Faustballerinnen nicht aufholen konnten. Die ersten beiden Sätze endeten 11:8, der letzte Satz 11:7 für Kirchen. Im 2.Spiel gegen den Gastgeber TSV Pfungstadt reichte es trotz einer wesentlichen Leistungssteigerung nicht für einen Sieg. Die hart umkämpften Sätze endeten 11:6, und zweimal 11:7 für Pfungstadt. Am nächsten Spieltag in Koblenz (05.06.) wird die Mannschaft wieder mit 10 Spielerinnen komplett sein und versuchen, diesmal einen, oder zwei, Siege mitheimzunehmen.

Auch in der Verbansliga Hessen verlief der erste Spieltag für die zweite Frauenmannschaft nicht erfolgreich. Mit einer verletzten Hauptangreiferin hatte man dem jeweiligen Gegner wenig Paroli zu bieten. So wurden beide Partien, trotz guter Abwehrleistungen, verloren. Die Ergebnisse: Seligenstadt – Bleidenstadt 0:3 (6:11, 4:11, 6:11), Seligenstadt – Merkenbach 0:3 (6:11, 3:11, 5:11).

Nach dem Ausfall einiger wichtiger Spieler, tat sich auch die männliche U16 an ihrem ersten Spieltag sehr schwer. Trotz aller Bemühungen konnte man zu Beginn der Feldsaison keinen Sieg erringen. Die Ergebnisse der Spiele: Seligenstadt – Offenbach 0:2 (7:11, 6:11), Seligenstadt – Langen 0:2 (4:11, 6:11), Seligenstadt – Rendel 0:2 (12:14, 2:11).

Einen wesentlich besseren Start hatten hier die U14 Mannschaften. Zum Start in die Freiluftsaison mussten die beiden TGS Teams am Samstag in Pfungstadt gegen Offenbach , Gastgeber Pfungstadt und im direkten Duell untereinander um Punkte kämpfen.   Beide TGS Mannschaften lösten ihre Aufgaben mit Bravour und übernahmen jeweils die Tabellenführung in der jeweiligen Wertung. Die Jungs die mit Konstantin Böhnke, Marc Merker, Tom Omphalius, Simon Rickert, Zeno Schönberg, Franz Stegmann sowie Fabio Weise ins Rennen gingen konnten sich mit drei klaren Siegen schadlos halten. TGS m – TGS w = ( 9:11; 11:9; 11:5), - Offenbach = (11:6; 11:7), - Pfungstadt = (11:3; 11:6). Die jungen Damen die durch ihre Trainerin Lisa Kempe sehr gut eingestellt in die Matches gingen mussten allerdings in allen Partien über drei Sätze gehen. Bis auf das direkte Duell der TGS Mannschaften welches knapp verloren ging konnten sie allerdings mit starker kämpferischer Einstellung zwei Siege auf der Habenseite verbuchen. Mit Siegeswillen und guter Moral hat die junge Mannschaft jeweils einen Satzrückstand gegen Offenbach und gegen Pfungstadt noch in einen Sieg drehen können. Mit dieser Einstellung der Mannschaft kann das Trainerteam zuversichtlich nach Vorne blicken. Die Ergebnisse: TGS w –TGS m = (11:9; 9:11; 5:11), - Offenbach =(9:11; 11:4; 11:9), - Pfungstadt = (6:11; 12:10; 14:12). Es spielten: Josefin Bergmann, Joanna Sator, Neele Warnicki, Clara Benz, Lea Kunz und Julia Tielcke.